Angelika Vitanza-Lima

Bella Sicilia

Dal traghetto io ti vedo
cosí vicina - non ci credo!
Fra pochi minuti arriverò.
Mi sei mancata - adesso lo so.
Senza di te come l'ho fatto?
Non vedo l'ora di avere contatto
con te, la terra dove son nato.
L'odore tuo - mi è mancato.
 
La prima arrancina già ho mangiato.
Dove sto non ci sono - che peccato!
A casa me ne mangio quanto ne voglio.
Non vedo l'ora di vedere lo scoglio,
il punto nel mare che mi fa sapere
che sono arrivato - che piacere!
Il cuore mio non è più scuro,
e cosí resterà - questo ti giuro!
 
Copyright Angelika Vitanza-Lima - 01.03.08

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Angelika Vitanza-Lima.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 28.01.2007.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Angelika Vitanza-Lima

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Senza terra - Angelika Vitanza-Lima (Politics & Society)
Being interested - Inge Hoppe-Grabinger (Life)
What If - Johanna Döttelmayer (Love & Romance)