Nadège Ango-Obiang

Le tourment d’un phœnix

 

 

Tourne le tombeau dans la mer, coule une plume impériale
Soubresauts de vagues folles, bercement de l’abîme des eaux
Silence, quiétude, répond le sol d’eau devant le vaisseau
D’un corps qui s’enfonce confiant dans le repos de ses ailes
 
Tranche dans un fracas de sèves chaudes, la fureur d’un cratère
Bain brutal de volcan à l’affût de tout obstacle à consumer
Que peine dans la sépulture de l’oiseau qui convoitait de s’éteindre
A tout jamais ne plus s’envoler, ne plus s’embraser
 
De l’eau bouillante naquit le feu, du feu revécu son feu
Implorer l’éternité pour un sommeil plus mortel
Vain le désir du chaos des éléments de le priver des cieux
 
D’oppression se brise le tombeau, rejaillit l’animal
Le cœur fumant de ce que son âme jamais ne s’envole
Strident fût son cri de détresse dans la renaissance d’une vie sans égale.
 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Nadège Ango-Obiang.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 05.11.2013.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Nadège Ango-Obiang

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Affliction - Nadège Ango-Obiang (Life)
Stars - Christiane Mielck-Retzdorff (Life)
Winter Day - Inge Hornisch (General)