Stefanie Haertel

Empty room

Since you left
there´s an empty room.
It feels like there are
no colours, no sounds.
It feels like all life has gone
with you.
I´m asking myself
how I could still breathe.

I don´t know if this empty room
is a blessing or a curse.

But now I can fill it,
no compromises, no more regrets,
I paint it my way,
listen to my songs.
I´ll bring some new life in this room
and someday a new love will knock at my door.
I´m sure I´ll let it in.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Stefanie Haertel.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 03.06.2013.

 

Die Autorin

 

Buch von Stefanie Haertel:

cover

Was die Liebe vermag: deutsche und englische Gedichte von Stefanie Haertel



Es sind deutsche und englische Gedichte, zum Träumen, zum Nachdenken, zum Verlieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Loneliness" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Stefanie Haertel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

The moment you feel loved - Stefanie Haertel (Love & Romance)
Fin d´Octobre à Avignon - Rainer Tiemann (Loneliness)
Rainy Day - Inge Hornisch (Emotions)