Marco Jativa

Memoirs of a soul without eyes


Memoirs of a soul without eyes 


Throughthe dark I see my soul
Though the stars I walk alone
 
I heard the wind blowing so hard
And I love itbecause it's partofmy past
 
Isee myself falling in the ground
That helps me to walk behind my mind
 
I feelthat the time they walk so fast
And waiting for my dreams come to life


I lose my mind in a big mistake
And I feel my heart broken again


I'm going crazy in this damn place
and I do not care if I have no friends

Listen the people talking so hard
And I know they want see me going mad
 
But they don’t know I am already mad
 They never hurt me Because in my madness I will stay strong
 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Marco Jativa.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 15.11.2012.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Psychological" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marco Jativa

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

my grandfather - Marco Jativa (Psychological)
The secret is ... - Inge Hoppe-Grabinger (Psychological)
RENAISSANCE - Mani Junio (General)