Eduardo Dip

Destello

Destello de un sueño, fugaz, imperfecto,
palpito un dilema que me hace partir.
 
Conspira profundo, mi alma en su mundo,
inquieta, inmadura, se muestra desnuda
al tiempo que me hace, presentir.
 
Temblor provocante, quimera danzante
susurra en mi mente, secretos que vendrán.
 
Si el tiempo es esclavo, rigor mensurado
que enciende el deseo, por sus ojos los que veo,
y fue por ellos que quise salir a caminar.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Eduardo Dip.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 30.10.2012.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Remembrance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Eduardo Dip

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sin sentido - Eduardo Dip (Thoughts)
Boules d´argent - Rainer Tiemann (Remembrance)
It is love... - Jutta Knubel (Love & Romance)