Eamonn Ryan

Le passeur s’en vient á grand pas.


Ce n'était que depuis huit semaines auparavant elle était une femme animé de 93 années. Sur la train á Sligo, afin d'éviter les autoritaire progénitures autour Noel. Une destructeuse de l'arrogance avec seulement un glissement de l'langue, généreux à l'excès, pas d'oreille pour une bataille, attentionné, prévenant, et féaux. Un lecteur avide et amoureux du roman historique.
La vie passe vite, la fin ne passe pas assez rapide.
Je vous déjà manquer Mam
Cavalier me passer par.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Eamonn Ryan.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 24.06.2012.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Eamonn Ryan

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

L’Héritage d’Adolf. - Eamonn Ryan (Life)
A Long, Dry Season - William Vaudrain (Life)
Heaven and Hell - Rainer Tiemann (Humour)