Said Chourar

La mère de mes enfants!

 


C’est par une froide nuit d’hiver
Que je perdis l’être le plus cher:
La mère de mes quatre enfants

La vie devient vraiment un enfer
Et la maison semble un grand désert
Que cela me torture au plus profond

Mes enfants, si angoissés et amers,
Me rappellent l’image de leur mère
Qui me blesse dans mes tréfonds

Le plus petit dans une petite prière,
Appelle de sa voix triste et sincère :
« Je veux ma maman, je veux ma maman! »

Ses cris font pleurer ses deux frères
Et sa sœur ne sait pas quoi faire
Et lève, rêveuse, ses yeux au plafond

Je le prends dans mes bras, je le serre
Et son beau visage féerique m’éclaire
Voilà ce que les dures années me font



 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Said Chourar.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 31.10.2011.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Said Chourar

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Acrostiche pour Houa - Said Chourar (Love & Romance)
RENAISSANCE - Mani Junio (General)
A little rain of Irish blessings - Jürgen Wagner (Birthdays)