Franca Petroni

davanti a me

Davanti a me

Dedali inestricabili,

grovigli di materia maleodorante e oscura,

prende alla gola, blocca il respiro.

Lame di fuoco lacerano il cielo

Dove stormi di uccelli

Disegnano immagini inquietanti.

Osservo impaurita ma non sopraffatta

Cerco invano un raggio di sole,

una farfalla dai mille colori

ma il grigio prevale,

su di me,

sull’umanità.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Franca Petroni.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 18.09.2011.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franca Petroni

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

la notte - Franca Petroni (Sorrow)
Birds of Paradise - Inge Hornisch (General)
Good bye - Jutta Knubel (Emotions)