Vicente Gómez Quiles

CUANDO EL MAÑANA ACECHA


Las risas no pueden cubrir el frenético vuelo
desde la cúspide realidad de los sentimientos…
 
Es hermoso pensar que amanece en cada segundo.
 
Mi efímero paladar mendiga setales mágicos,
placenteros libramientos con calinosos vientos;
o la ilusión permite creernos cosas que no fueron.
 
Cuántos dijeron lo que no hicieron y obraron en secreto
y qué difícil entender cuando no nos escuchamos;
mientras una lombriz metálica roe nuestros miedos…

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Vicente Gómez Quiles.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 20.08.2011.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Emotions" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Vicente Gómez Quiles

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

LA HUELLA DE TUS LABIOS - Vicente Gómez Quiles (Marriage and Relationships)
Love - Christina Dittwald (Emotions)
The Power of Darkness - Ramona Benouadah (Fantasy)