Vicente Gómez Quiles

CALMA

Has traído en los ojos
la belleza reposada
de la orquídea,
las vigas pesadas
y abandonadas
de un tren misterioso
que algún día
llegará a la orilla.
Glasé de melancolías.
Ternura y sales cristalizadas
bajo un mar de esperanza.
Diamantina semejanza
que escapaba al aire
como vuelo sublime
de traslúcida libélula.
Me has traído mujer
la calma de la marea,
los torrentes misteriosos
donde sólo sabe beber
mi ribereña alma.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Vicente Gómez Quiles.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 18.07.2011.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Vicente Gómez Quiles

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

NOCHE UNA, SOLA Y ÚNICA - Vicente Gómez Quiles (Growing Up)
It is love... - Jutta Knubel (Love & Romance)
Promised man - Jutta Knubel (Love & Romance)