Karl Wiener

La Cupidité

 Merci, mon Dieu,
il est passé,
le temps du esclavage
et on aussi a oublié
l’oppression par le servage,
car dans ce monde l’argent
règle les choses en passant
et quelques gens rêvent
d’être millionnaire en brève,
mais ce désir réalisé
élève pour tous la pauvreté.
  

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Karl Wiener.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 19.12.2010.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Politics & Society" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl Wiener

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Amicizia - Karl Wiener (Friendship)
Dans mon lit - Rainer Tiemann (Love & Romance)