Andreas Gritsch

je bent mijn hart

 

 

 

 

 

 

 

 

               Ik heb u in de ogen
               en had gedroomd van niets meer
               wij beiden zullen altijd begrijpen
               en niets in duizend sprookjes misluuken

               Je bent de reden waarom ik leef
               mijn hoop was bijna verloren
               je geluk is het doel dat ik ernaar streven
               in onze vergadering werden we herboren

               Dat is de reden waarom ik wil
               blijven met u altijd
               moment niet langer elleen
               mijn hart wil dragen in je ziel
               en niet het spel van het leven geven

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Andreas Gritsch.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 25.05.2009.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Gritsch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Droom en Werkelijkheid - Andreas Gritsch (Remembrance)
Promised man - Jutta Knubel (Love & Romance)
Chinese Garden - Inge Hornisch (General)