Maria Teresa Aláez García

Navidad 2

II

Recorriste a oscuras el camino viejo

de los desánimos y las incertidumbres.

Llamaste a las puertas de la esperanza.

Pero las gallinas

no estuvieron dispuestas a ofrecer su caldo.

Y tus agotados pies

siguieron viviendo

Por El.

Una estrella acompañó a la luz hacia su destino primigenio:

una gruta.

El corazón se condolía amargamente.

El agua rompió su llanto

al abrir paso a un rey.

Tu Rey.

Por oro su cabello y las lágrimas de  pajas. Alentado por una mula y un buey.

Entendiste

que el recorrido incierto de tu ruta

comenzaba

al entonar

el sonido inmortal del viento

un gallo

por tercera

vez.

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Maria Teresa Aláez García.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 09.12.2008.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Experimental" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Maria Teresa Aláez García

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ser ave. - Maria Teresa Aláez García (Emotions)
Love song - Mani Junio (Valentine´s Day)