Mauro Montacchiesi

Come in un turbine

 

Il mio labirinto sembra
il tourbillon di un inchiostro di pece,
il delirium tremens stereòide (*),
la rotazione illusoria
che circonda l'assenza di materia
e in quest'assenza di materia,
rimangono paradossalmente sospese
le sue platoniche anamnèsi,
le sue idee,
a lungo meditate nell'iperuranio,
prima di questa nuova metempsicosi!
Come in un turbine, lì,
paradossalmente,
girano alberi, stelle,
vibrazioni di melodie aliene,
rapsodie parapsichiche!
Come in un turbine,
un turbine bièco,
come un tunnel che mai approda alla luce!
 
(*)=stereo=spaziale  -oide=suffisso aggettivante= spaziale

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mauro Montacchiesi.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 14.08.2008.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mauro Montacchiesi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Madre Celeste - Mauro Montacchiesi (General)
Chinese Garden - Inge Hornisch (General)
Flying home - Inge Hornisch (General)