Mariana Afonso

Lágrimas de Amor

Fechei os olhos.
Sob uma pálida luz serena adormeci.
O quarto desarrumado dos meus pensamentos
Desapareceu derrepente.
E o que restou foi a tua imagem amor.
Contigo sonhei.
Estavas a meu lado.
Eu conseguia sentir
A paz da tua presença,
O calor do toque,
A eternidade do teu olhar.
Quando dei por mim
E abri os olhos,
Vi lágrimas a escorrerem
Sobre a minha face.
Mas não eram lágrimas de dor,
Eram lágrimas de amor.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mariana Afonso.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 26.05.2008.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mariana Afonso

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dans mon lit - Rainer Tiemann (Love & Romance)
A little rain of Irish blessings - Jürgen Wagner (Birthdays)