Mauro Dellal

Um mar

E de seus olhos orvalhados
desciam pérolas de uma noite fria,
que um dia foram gotas de venturança.
Passaram como gelo pela face dura,
beijaram seus lábios mudos, e salgaram a mais
aquele mar de eterno sem fim.
e de sua boca regada, enfim, nasceu por obra e graça uma flor amarga, castanha como o céu
que o orvalho escondia...
Nascia o dia já morto e envolto em águas jazia.
Chovia e chovia... e o mar, trabalhado em ondas bravias, criava em seu fundo as pérolas da noite para o próximo dia.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mauro Dellal.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 07.11.2006.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Emotions" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mauro Dellal

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sensação - Mauro Dellal (Life)
Love - Christina Dittwald (Emotions)
Dans mon lit - Rainer Tiemann (Love & Romance)