Miguel Nacagahua

Extrañándote en tu ausencia

Cuando estas lejos vivo de los recuerdos que me dejaron tu ausencia, y soy un hombre que está preso de las dudas y la ansiedad, pero; cada vez que escucho tu andar,cada vez que puedo tus ojos mirar,cada vez que puedo tu piel tocar, y;cada vez que puedo tus labios besar, siento perderme en un mundo donde todo es armonía y paz; y donde puedo hasta a la bestia más fiera derrotar si te pretende lastimar;es así como me tienes,es así como quiero siempre estar.mnr.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Miguel Nacagahua.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 10.09.2019.

 

Leserkommentare (1)

Alle Leserkommentare anzeigen!

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Miguel Nacagahua

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sentimiento en soledad - Miguel Nacagahua (Loneliness)
RENAISSANCE - Mani Junio (General)
Flying home - Inge Offermann (General)