José Luis Remualdi

MI ESTRELLA

Dicen que cada cristiano
tiene su estrella en el cielo;
yo debo tener la mía,
pero seguro es de fierro.

Espuela tosca y sin brillo;
Dios me verá pingo lerdo
por cómo viene charqueando
las verijas de mi empeño.

Ansina que ya ni miro
por estrella el firmamento; 
con luz de boliche alcanza
pa estrella de mis anhelos.

Y no preciso más nada 
porque bien clarito tengo
que tratándose de estrellas,
Dios elige repartiendo.

Ansí qu'el sino estrellado
pa los elegidos dejo
dueño yo de bruta suerte
si doy con mi rancho 'en pedo.'
 
 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt José Luis Remualdi.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 22.10.2018.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von José Luis Remualdi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

El Rap Del Pato Feo - José Luis Remualdi (Humour)
Die Stadt an drei Flüssen - Paul Rudolf Uhl (Life)
A special moment - Helga Edelsfeld (Philosophical)