Sue Honig

Hand

Holding out my hand

maybe you will take it

holding out my hand

and I will never stop it

 

I will never learn

and never I’ll give up

my resolve’s too strong

won’t accept that the door is shut

 

Maybe things can change

and maybe they can’t

I will just stay there

holding out my hand

 

And in my deepest soul

there is a hope

as big as a black hole

like a hopeless illusionist

I’m chasing times

when I think I’ll be happiest

 

The suffering is real

and suffering is strong

maybe we need to respect

our heart’s tongue

 

Maybe we need to be

strange and risky

maybe we need to be

bold and frisky

 

I will just stay there

holding out my hand

maybe you will take it

maybe our hearts will mend


(29.08.18)
 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Sue Honig.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 01.09.2018.

 

Die Autorin

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Lovegrief" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sue Honig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

You - Sue Honig (Lovegrief)
Tounge-Twisters - Jutta Walker (General)