Brandon Balderas Rocha

verso en 3/4

Lento, como metrónomo,
va el instrumento de acero que llevo en el pecho
marcando el ritmo de mi muerte
riéndose al compás de mi suerte.

Sonoro, como un acorde, como un Forte
es el eco de tus pasos, de tus risas, de tus llantos,
el que resuena como derroche
de esta triste melodía, de mi insulso canto

Una a una caen las notas de tus ojos sobre mi ser
se arpegian entre sí con soltura,
en octavas de vacío y séptimas de locura.
Con disminuidos de caricias y mayores del ayer.

Son tus pechos mis minuetos,
tus caderas mis sonatas.
Es mi doloroso y punzante Staccato
esa infelicidad tuya mal disimulada.
 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Brandon Balderas Rocha.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 13.03.2018.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Sorrow" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brandon Balderas Rocha

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mujer de agua - Brandon Balderas Rocha (Love & Romance)
Apocalypse now - Heino Suess (Sorrow)
The secret is ... - Inge Hoppe-Grabinger (Psychological)