Elisab Beatriz Valero

ATARDECER

Me pone nostalgica el atardecer.
La brisa dicembrina acaricia mi tez.
Entra suavemente por mi ventana.
Esta suave brisa que me engalana.
El atardecer me causa un placer.
esa brisa fría silente.
Brisa, brisa fresca, que aviva mis recuerdos, en el atardecer.
Se mueven las cortinas, en un suave vaiven.!


Yo sigo absorta recordando.
Momentos gratos en el atardecer.
Tarde que ya se acaba, para recibir el anochecer.
Me siento en completa, paz.
En este fresco atardecer..
A Dios le doy gracias.
Por esta diáfana tarde que pasé..



 
 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Elisab Beatriz Valero.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 30.12.2017.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Everyday Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elisab Beatriz Valero

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Un poema MADURAR - Elisab Beatriz Valero (Lyrics)
A new day - Adalbert Nagele (Everyday Life)
Le isole della pace (Übersetzung von Inseln der Ruhe) - Ursula Mori (Life)