Julio Medina

Camino estrecho

Por el camino estrecho voy andando

sin desviarme ni a izquierda ni a derecha;

soy como un niño dando sus primeros pasos.

Este sendero no es fácil, pero es grato

saber que me guías tú… Jesús.

 

Y por la vereda angosta sigo avanzando,

con movimiento firme ando buscando

alcanzar al final de la salida,

la corona de vida eterna prometida.

 

El enemigo ha intentado detenerme;

con tu santa palabra lo he refutado.

Mi espíritu salvo por Cristo, ya no perece

porque dejé atrás al viejo hombre,

y uno nuevo emerge formado.


Julio Medina

18 de agosto del 2017

 

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Julio Medina.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 20.08.2017.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Julio Medina

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sombras tendidas - Julio Medina (General)
Being interested - Inge Hoppe-Grabinger (Life)
Rainy Day - Inge Hornisch (Emotions)