Elisab Beatriz Valero

SUEÑOS

En los confines de mis sueños
Con sutil melancolía me alejo.
De este mundanal ruido.
De pronto mi corazón, queda dormido.

Navego por los mares infinitos!
Visito tierras desconocidas.
Atravieso mares, lagos y  montañas.
Y recuerdo lejana la vida..

A lo lejos una canción Épica escucho
En ese transitar lejano mío
Sigo en mi estoico andar.
Por confines del Universo dormido.

Una estrella fugaz pasa..
Al momento un deseo pido!

Y mi sueño vaga en lontananza.
Mientras mi alma exhala un suspiro.

Extasiada en mis  sueños sigos.
La atmósfera del orbe me envuelve
Mientras navego por mares celestiales
Un coro de Ángeles vela mi sueño..

.






.



 
 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Elisab Beatriz Valero.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 01.04.2017.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Lyrics" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elisab Beatriz Valero

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Un poema MADURAR - Elisab Beatriz Valero (Lyrics)
Fin d´Octobre à Avignon - Rainer Tiemann (Loneliness)