José Luis Remualdi

Acaso Calla El Viento?

¿ACASO CALLA EL VIENTO?
(Versos a Horacio Guarany ante
sus últimas actuaciones).
 
Ya lleva en su figura
un aura de leyenda
pero un río lo llama
con voces guitarreras.
 
Y el obedece al río;
al río de su esencia:
está tan lindo el canto,
costó tanto la estrella
 
que da pena, solita,
dejar que palidezca.
Y el escenario clama,
la estrella reverbera
 
y aletea del poncho
su historia roja y negra:
Horacio Guarany...
¡de nuevo está de vuelta!
 
 
 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt José Luis Remualdi.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 09.02.2017.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Emotions" (Gedichte)

Weitere Beiträge von José Luis Remualdi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tu Adiós - José Luis Remualdi (Lovegrief)
Rainy Day - Inge Hornisch (Emotions)
Promised man - Jutta Knubel (Love & Romance)