Mauro Montacchiesi

… filigrane della falce d’argento

Vivide reminiscenze

nella mia mente

le tue palpebre

celate al mondo

simili a pianeti

in un universo buio.

La tua pelle

le tue membra

stelle dell’universo

filigrane della falce d’argento

… e poi il delirio

quando Apollo

colpisce il cuore

quando i suoi raggi

illuminano l’anima

e noi

ancora

respiriamo l’esistenza

quasi ci arenassimo

riemergendo

dagli aromi del mare

quasi riemergessimo

assiderati

dalla deriva delle onde

tra gli scogli

tra i calcari

dai riflessi amaranto.

Amore

fiamme tra noi vibrano

sinuose e bollenti

… l’esistenza

la nostra favola

sciorinano

i sentimenti più puri

tra il tuo cuore ed il mio

… tra te e me.

 

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mauro Montacchiesi.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 30.11.2016.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mauro Montacchiesi

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dédiée à Moise - Mauro Montacchiesi (General)
Promised man - Jutta Knubel (Love & Romance)
A special moment - Helga Edelsfeld (Philosophical)