Flavio Cruz

Uma pedrinha

Em algum ponto, indefinido, incerto,
neste mesmo universo, no meio da mesma galáxia,
uma pedra disforme, que parece um meteoro,
sai, numa nuvem cósmica, pelo vazio universal,
procurando seu destino individual.
Bêbada, errante, sem rota, sem órbita.
Acho que nunca vai chegar lá.
Vai sim, se arrebentar em algum planeta sem nome.
Não sei não, mas acho que essa rocha
sem forma, sem jeito, sem juízo, sem mente,
que não sabe nada de nada,
que procura o que não sabe,
que nem sabe o que procurar,
eu acho que essa pedrinha perdida, sou eu.

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Flavio Cruz.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 10.10.2016.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Flavio Cruz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Amor do futuro - Flavio Cruz (Love & Romance)
Flying home - Inge Hornisch (General)
Fin d´Octobre à Avignon - Rainer Tiemann (Loneliness)