Flavio Cruz

Uma alma cansada

Preparo, cansado,
um bom leito,
para minha alma,
exausta, descansar.
Coitada, que tempos!
tanta dor e tristeza,
tanta dura aflição,
para ela suportar!
O corpo cansa também,
mas com ele é fácil,
a gente sabe o que fazer.
Ela, porém, é delicada:
não basta um bom lençol,
um quente cobertor,
o gostoso travesseiro.
A minha pobre alma,
a alma de todos nós,
precisa de muito mais,
que não sei onde encontrar.
Talvez haja uma alma mãe,
carinhosa, afetiva,
em cujo colo suave,
ela possa repousar...

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Flavio Cruz.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 16.03.2016.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Philosophical" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Flavio Cruz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bebês da era cibernética - Flavio Cruz (Fantasy)
A special moment - Helga Edelsfeld (Philosophical)
It is love... - Jutta Knubel (Love & Romance)