Sandra Mahr

Bambino

Mi sento solo in mezzo a questa gente..
Tanto solo,
ma nessuno frega niente..
Cresco una generazione che non e la mia,
ma nessuno me la porta via..
Fra nummeri e note gli giudichiamo noi,
ma la loro forza non la vedete neanche voi..
Decisi seguire lo statuto civile,
ma mai vi chiedete che è quel vile,
che giudica un bambino,
e ci dice chi è un cretino !
Per l'onore della nostra società ?
Ma a me,
l'uomo schifo mi fa !
Guardate quel bambino in un modo diverso,
perche lassù,
lui a visto l'eccelso..
Nei sogni di sto bimbo ce la pace,
ma a voi politici non piace..
E allora create il mondo perfetto?
Oh mio Dio, che difetto !
Dio dei popoli del mondo che amano,
vieni,
vieni giù a darci na mano !
Ma non creare il tuo cristiano,
dammi solo l'essere umano..
Che ridice la grande poesia : " E oggi pace che sia "

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Sandra Mahr.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 14.04.2006.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Growing Up" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sandra Mahr

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rosa blu (mio tatoo) - Sandra Mahr (Growing Up)
Boules d´argent - Rainer Tiemann (Remembrance)