Flavio Cruz

abuso da metáfora

  
Os poetas abusaram da flor,
abusaram do amor,
e das palavras banais.
Dos beijos sensuais
e das noites de luar.
Falaram quase tudo,
da alma da mulher,
Mostraram seu conteúdo,
sua forma e suas linhas.
Uma nova metáfora,
cheia de intenso calor,
imensa, sem pudor,
preciso já inventar.
Ou
talvez nem precise.
Por mais que se repitam,
os versos de amor,
todos ainda querem ouvi-los,
sedentos, famintos,
num contínuo procurar.
Acho que as pessoas
se alimentam de amor...

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Flavio Cruz.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 27.11.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Flavio Cruz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

São Paulo bandeirante - Flavio Cruz (Travel Stories / My Home Country)
What If - Johanna Döttelmayer (Love & Romance)
RENAISSANCE - Mani Junio (General)