Mauricio Santiago Boulogne

Poeta ebrio




Mi infierno de carne y hueso es
torturándome con el paso del tiempo
envenenado mi ser con alcohol
dejando que me alimente mi desesperanza
 
Mil visiones acechando mi vida
destinado a un futuro incierto
buscando el éxito imaginario
añorando con la soledad cruda
 
Perdiendo rumbo con la bebida
rompiendo promesas olvidadas
cayendo en el oscuro sombrío
terminando con lo poco que tenía.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mauricio Santiago Boulogne.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 20.10.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Loneliness" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mauricio Santiago Boulogne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

MURIENDO - Mauricio Santiago Boulogne (Emotions)
Fin d´Octobre à Avignon - Rainer Tiemann (Loneliness)
Stars - Christiane Mielck-Retzdorff (Life)