Mauricio Santiago Boulogne

ODIO Y AMOR



Sigo sin poder ver el mundo
con ojos de admiración y belleza
mientras mi soledad me consume
mis gritos sordos al aire contaminado

Mi cuerpo reacciona ante tu ausencia
clamando que me maten una y otra vez
dejando en claro mi pureza hacia ti
viendo una herida sin cura
 
No importando el día o la noche
mi sensación insana y enloquecida
mientras mis demonios me envenenan
necesitando de tu cálido abrazo
 
Convirtiéndome en un monstruo sin control
mi alma se pudre con cada segundo
sabiendo que te mudaste de corazón
transformándome en la oscuridad
 
Tormenta de odio que mata y destruye
seduciéndome hasta la locura
envolviéndome para protegerme
abriendo mis alas para nunca volver.
 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Mauricio Santiago Boulogne.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 07.10.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Emotions" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mauricio Santiago Boulogne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

LO QUE LA VIDA DA - Mauricio Santiago Boulogne (Life)
Good bye - Jutta Knubel (Emotions)
The secret is ... - Inge Hoppe-Grabinger (Psychological)