Antonio Justel Rodriguez

Entrar al corazón

~~… ahora, en este justo instante en que todo es sosiego y el silencio fulge y canta,
¿ podré acercarme a visitar el pecho y escrutar la sangre y su memoria, sus templos,
los registros de Verdad,
la luz ?
… ah ser mío, apiádate antes y compadécete de tu propio corazón,
es mortal, contigo viene de muy lejos y está cansado;
bien sabes que lo abruma el alma y asume la tristeza con plena rendición y al son de lo perdido;
… por tanto, cual ciudad de fuego y agua, ardiendo y apagándose,
piso mi umbral de dios y hombre, mis lumbres y ríos, mis aceras de aire,
la infinitud que intuyo y que presiento,
la textura del ser, la eternidad,
quienes somos,
quien soy;
… del otro lado de la puerta, mis compañeros me esperan con siemprevivas, crisantemos y palmas.

http://www.oriondepanthoseas.com


 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Antonio Justel Rodriguez.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 09.09.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Lyrics" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Antonio Justel Rodriguez

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Si aún - Antonio Justel Rodriguez (General)
Birds of Paradise - Inge Hornisch (General)