Marcelo Sin

Un rato en ese cielo

Fijos, sus ojos se confunden con el cielo
Despertar de algún Dios, deseo del deseo
De fondo los sentidos, como sueños, como juegos
No te sirve la piedad, o matame o quitame el luego
En la guerra del destino quede yo en el medio
Como sombra, como cuerpo; en un mundo, en momentos
Me olvido de mi, para llevarte a nuestro encuentro
Si te quiero es injusto, y hago un bollo a este sentimiento.

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Marcelo Sin.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 10.07.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Emotions" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marcelo Sin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Distancia - Marcelo Sin (Philosophical)
Pour une fille - Rainer Tiemann (Emotions)
Stars - Christiane Mielck-Retzdorff (Life)