Diana Kappou

Una Noche...

 

Eres tan COBARDE y ni la hora te has fijado.
Entraste sigilosamente y al mismo tiempo tan perdido...
No esperabas encontrarme en semejante estado,
desparramada y tan profundamente entregada.

TE FUISTE!! y ni siquiera tuviste el tupé de acercarte.
Y si supieras que esperándote fue así que yo me he quedado?
Crees que no deseaba
TU BESO?
Ese que deja en mí más que sueños enlazados.
Pero el día apuraba a la noche.
Y antes que llegara la mañana
acudí a los besos sintéticos de los narcos,
para acallar las voces que en vela mantenían mi cabeza pensando...
Por qué esta noche
MORFEO no a vuelto?

D.K.

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Diana Kappou.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 19.03.2015.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"General" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Diana Kappou

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Huella - Diana Kappou (General)
Winter Day - Inge Hornisch (General)
Being interested - Inge Hoppe-Grabinger (Life)