Karin Grandchamp

Le Cours De La Vie

Dans la vie le manège tourne lentement
Tous les jours nous faisons quelques tours
Nous ne pouvons pas arrêter évidement
Ce manège qui tourne jours après jours

Nous pouvons vivre le mieux possible
Malgré tout nous prenons de temps en temps des coups
Quelle chance quand nous ne sommes pas la cible
Des  maladies, des malveillants et des fous

Chacun de nous construit son petit nid
Son refuge contre toutes attaques extérieures
Mais quand même des problèmes accompagnent la vie
En nous donnant de temps à autres des frayeurs

Etre heureux ne veut pas dire avoir plein d’argent
Non plus d'avoir une grosse voiture ou une maison
Tout simplement vivre avec ses proches et ses enfants
 La santé, aider son prochain, comme certains le font

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Karin Grandchamp.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 13.11.2014.

 

Leserkommentare (2)

Alle Leserkommentare anzeigen!

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Life" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Grandchamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hommages à mon Père - Karin Grandchamp (Thoughts)
Being interested - Inge Hoppe-Grabinger (Life)
Poppies - Inge Hornisch (Thoughts)