Julio Medina

La noche que no vuelvas

 

La noche que no vuelvas
alucinando pasiones
bajo la estrella selecta
extinguirá el palpitar,
saldrá un suspiro aislado
que se meterá a mi cuerpo,
y al acariciar mis manos
sentiré tu respirar.

La noche que no vuelvas
entre mis tristes canciones
vendrá una lluvia inmensa
que se sentirá caer,
y una luz impresionante
irá alumbrando tu cara
hasta que veas el llanto
que no dejo de tener.

Cuando la noche acabe
de estar cubriendo tus actos
portando un ramo de rosas
tú intentarás pasar,
para ver mi frío aliento
vencido por los fracasos,
pero allí estarás llorosa
tratándome de besar.

Julio Medina
21 de julio del 2013

 
 

 

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Julio Medina.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 04.10.2014.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Julio Medina

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fuego... Y cenizas - Julio Medina (Lovegrief)
Dans mon lit - Rainer Tiemann (Love & Romance)
SING NO SONG WITHOUT JOY (mit Uebersetzung) - Gabi Sicklinger (Everyday Life)