Julio Medina

Tristezas suspiro

Tristezas suspiro con llanto callado
la tristeza duele, la palpo y la canto,
llorar no es alivio sin el ser amado,
falsa sensación en el pecho aguanto.

Tristezas y heridas cortan el aliento.
¡A nadie interesa cuánto vas sufriendo!
Es dolor ajeno viaja con el viento,
y entre risas finjo aunque esté muriendo.

Sabor a soledad en el tiempo llevo
soñando a un amor mientras voy perdiendo,
la calma del alma incinera de nuevo,
esperar angustia es morir cediendo.

En mudo silencio tristeza te siento,
nada cambiará en olvido pienso,
el amor que di ya no lo consiento
porque junto a ti vivo en un suspenso.


Julio Medina
9 de abril del 2012

 

 

Alle Rechte an diesem Beitrag liegen beim Autoren. Der Beitrag wurde auf e-Stories.org vom Autor eingeschickt Julio Medina.
Veröffentlicht auf e-Stories.org am 05.09.2014.

 

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen! Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel


Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie"Love & Romance" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Julio Medina

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mis zapatos viejos - Julio Medina (General)
It is love... - Jutta Knubel (Love & Romance)
Growth - Inge Hornisch (General)